Mittwoch, 21. November 2012

#7

2 Gedanken
Hier kommt jetzt - wenn auch etwas später als versprochen - das Tutorial, wie man den Himmel wie Weltraum aussehen lässt. Ich hatte einfach Lust, sowas mal auszuprobieren, ich hoffe, ich helfe euch damit irgendwie weiter. Dazu sollte ich dann vielleicht noch sagen, dass ich natürlich kein Profi bin, vielleicht gibt es viel bessere, schnellere Wege um ein Bild so zu bearbeiten, aber das hier ist mein Weg und ich hoffe ihr versteht ihn, sonst fragt mich einfach.

1. Öffnet ihr das Bild, das ihr bearbeiten wollt und euer Weltraum-Bild in Photoshop. Letzteres kopiert ihr dann in euer Bild einfach erstmal als neue Ebene rein, dass das in etwa so aussieht.
2. Schraubt ihr die Deckkraft der Weltraum-Ebene auf ca. 50% runter und drückt Strg+T, um das auf die richtige Größe zurecht zu ziehen. Dabei müsst ihr nur beachten, dass der ganze Himmel davon bedeckt ist, wenn in einem Teil (auf dem Beispielbild z.B. am unteren Rand auf den Steinen) nichts ist, macht das nichts. 
3. Blendet ihr eure Weltraum-Ebene aus und wählt auf eurer Hintergrund-Ebene den Himmel aus. Ich habe dafür das magnetische Lasso-Werkzeug verwendet, vielleicht bevorzugt ihr da ja aber andere.
4. Rechtsklick - "Kanten verbessern" Und dann zieht ihr das Ding bei "Radius" einfach ganz weit nach rechts. Jetzt sollte das alles ziemlich genau ausgewählt sein.
5. Jetzt kehrt ihr per Rechtsklick die Auswahl um (geht nur, wenn ihr noch ein Auswahlwerkzeug ausgewählt habt), blendet die Weltraum-Ebene wieder ein, wählt einen großen Radierer aus und radiert lustig drauf los. (Passt auf, dass ihr in der richtigen - der Weltraum-Ebene - Ebene seid, sonst funktioniert's nicht) Radiert wird dann automatisch nur im ausgewählten Bereich.
6. Auswahl aufheben, Deckkraft wieder so hoch schrauben, wie ihr's am besten findet (bei mir ist das glaube ich so um die 90%) und dann könnt ihr die Ebenen noch ein bisschen getrennt bearbeiten. Ich habe die Hintergrund-Ebene z.B. abgedunkelt und den Kontrast in der Weltraumebene erhöht, da könnt ihr dann einfach lustig rumspielen. Dann die Ebenen zusammenfügen, abspeichern und ihr seid fertig :-)
Mein Bild sah dann am Ende so aus:

Kommentare:

  1. Danke fürs Tutorial. Ich hab dich übrigens getaggt. Also falls du mal Lust hast würd ich mich freuen wenn du dabei bist :)
    http://not-another-beauty-blog.blogspot.de/2012/11/tag-hatte-ware-konnte.html
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht total gut aus, das werde ich sicherlich auch mal probieren :) Super das du bei dem Blog des Monats mitmachst, vielleicht melde ich mich schonbald wieder, Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen